fotografie

Wie geht Lightpainting?

Wie geht Lightpainting? November 9, 2015Leave a comment

https://www.instagram.com/mischamars/?hl=de

Still war es, aber seit einem Monat befinde ich mich in der Ausbildung zur Fotografin. Mir gefällt bis jetzt alles super und alles ist so wie ich es mir vorgestellt habe. Ich dachte eigentlich, dass wenn ich die Ausbildung anfange mich weniger mit der Fotografie beschäftige, weil es bei vielen so der Fall ist. Mir ist aufgefallen, das ich mich noch Intensiver damit beschäftige und sogar mehr Fotos mache als zuvor.
Da ich in der Schule ein Referat mit einer Powerpoint Präsentation halten muss über die Belichtungszeit mit dem Unterthema „Lightpainting“ dachte ich mir, ich könnte das mit meinem Blog verbinden. Zeigen will ich euch, wie ihr diese Art von Bilder nachmachen könnt.

Alles was du brauchst ist eine Kamera, es kann auch ruhig eine Einsteigerkamera sein wie die Canon EOS 1100D, ein Stativ und einen Fernauslöser.

1. Du nimmst deine Kamera und gehst in das Menü.

2.  Im Menü befinden sich mehre Tabs, bei meiner Kamera ist es der 2.te Tab (bei jeder Kamera ist das unterschiedlich).

3. Im zweiten Tab steht Spiegelverriegelung. Noch ist er aus, wir klicken drauf und schalten die Spiegelverriegelung ein, wie es im nächsten Bild auch zu sehen ist.

Durch das Hochschlagen des Spiegels, der sich in der Kamera befindet kann es zu Beginn der Belichtung zu Erschütterungen kommen. Durch die Erschütterung kann es passieren, dass das aufgenommene Bild verwackelt oder unscharf geworden ist. Um genau das zu verhindern, aktivieren wir die Spiegelverriegelung oder auch Spiegelvorauslösung. Beim ersten betätigen des Auslösers klappt der Spiegel nach oben und die Vibration können somit abklingen. Schaut euch sonst dazu gerne mal Youtube Videos an.

4. Nun haben wir  im Menü alles eingestellt. Jetzt stellen wir nur noch den Modus B und steht für Bulb. Bedeutet, ihr könnt solange wie ihr möchtet Belichten. Im manuellen Modus könnt ihr bis zu 30 Sekunden belichten und durch diesen Modus könnt ihr euer Motiv beliebig lang belichten.

5. Jetzt ist der Fernauslöser gefragt. Stellt eure Kamera auf ein Stativ (solltet ihr keins haben, so könnt ihr euch mehrere Bücher übereinander Stapeln), stellt die Blende ein.
Schaltet am Objektiv den Autofokus aus, jetzt Fokussiert ihr die Stelle bei mir waren es meine beste Freundin und ich. Nun wird das Licht ausgeschaltet. Betätigt den Fernauslöser.
Ihr könnt verschiedene Lichtquellen benutzen z.B. Wunderkerzen, Kinderspielzeug mit Beleuchtung etc. Wir haben Taschenlampen und eine Leuchtröhre benutzt, bei den Bildern unten kam noch eine Lichterkette hinzu.

Jetzt noch ein paar weitere Bilder die ich gemacht habe und auch für mein Referat verwenden werde.
Ich hoffe es war für euch hilfreich..

https://www.instagram.com/mischamars/?hl=de

0 comments

  1. Die Bilder sehen echt klasse aus! Das erste und das vorletzte Foto finde ich besonders schön!! 🙂 Hattest du bei dem ersten Bild auch das Licht komplett aus? Der Raum sieht so perfekt ausgeleuchtet aus. Die Idee finde ich echt klasse werde das demnächst selbst auch einmal ausprobieren! 🙂

    Liebste Grüße,
    Chrissey

    mrsfoxdevilswild.blogspot.de

  2. Oh, wirklich tolle Bilder und ein schönes Tutorial 🙂

    Funkelnd,
    dein STRASS.com Team
    von blog.strass.com

    P.S. wir verlosen gerade zur Adventszeit einen Poncho auf unserem Blog und bald noch viele andere tolle Dinge, vielleicht magst du ja mal vorbeischauen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.